Muttertag

Perfektes Timing am Muttertag

Die Kunst der Liebeserklärung

Am Muttertag saßen wir noch am Frühstückstisch und hatten noch etwas Arbeit vor uns: die Wohnung sollte noch einmal sauber gemacht werden, da Freunde zu Besuch kamen. Ich fragte mich gerade, ob ich mich auf mein vermeintliches Privileg als Mutter an diesem Tag berufen sollte, um ein bisschen den Sonntag zu genießen oder ob es mir weniger Stress bereiten würde, eben schnell selber für etwas Ordnung zu sorgen. Ich war daher total in Gedanken, als meine große Maus mich umarmte und mir sagte „Mama, ich hab dich gern!“

Und so entstand das perfekt Muttertagsgeschenk

Das war das erste Mal, dass sie mir dies sagte und ich war völlig unvorbereitet. Deswegen fragte ich erst nochmal nach, was sie mir gesagt hatte. „Mama, ich hab dich gern!“ wiederholte sie daraufhin strahlend. Ich  war überwältigt, von Freundinnen habe ich von solchen Liebesbekundungen ihrer Kinder schon gehört, aber meine große Miniphilosophin hielt sich damit bisher stets bedeckt. Ich dachte schon, sie sei halt etwas zurückhaltend, was das Äußern ihrer Gefühle angeht. Und jetzt sowas. Und das an Muttertag! Das war wirklich das schönste Muttertagsgeschenk, das ich je bekommen habe. Lange gewünscht aber absolut nicht mit gerechnet, hatte sie ein perfektes Timing für die richtigen Worte zur richtigen Zeit. Das war dann nur noch dadurch zu überbieten, dass sie mir abends beim zu-Bett-gehen nochmals die Arme um den Hals schlang und mir ein „Mama, ich hab dich lieb!“ entgegen schmetterte!

Gilt auch für Männer!

An alle Männer: Vergesst alle Pralinen oder Blumensträuße, ein solches Geschenk ist einfach unschlagbar (aber Schmuck ist ok!). Sollte ich hingegen mal wieder ausgeschlafen genug sein, meinem Partner eine Liebeserklärung zu machen, werde ich mich an die Liebesbekundung meiner Tochter erinnern, anschleichen, fest umarmen und aus der Tiefe meines Herzens ein „ich hab dich lieb!“ ins Ohr hauchen. Ich hoffe, er nimmt es mir nicht krumm, wenn ich damit nicht bis zum nächsten Vatertag warte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.