Tip an die Eltern der 17-Linge

Woah, was für ein Wochenende : Das Trio Einkaufen-Waschen-Kochen war selbstverständlich auf dem Programm, aber vor allem der neue Blog ist jetzt online. Wie ging das bloß?

Ja, die Kinder haben mir eine himmlische Ruhe gelassen. Und ich ihnen ebenso. Unter der Woche ist die Dynamik sehr anders. Kaum sitze ich am Schreibtisch, dann wollen sie was von mir. Aber es geht auch andersrum: sobald sie anfangen, schön selbständig zu spielen, dann muss ich den Spaß abbrechen weil es Zeit ist, zum Turnen, zur Musikschule oder zum Was-weiss-ich, zu gehen. Wir stören uns sozusagen ständig gegenseitig.

Aber am Wochenende darf es mal ganz anders sein. Egal, ob eine Klopapierrolle durch das Wohnzimmer ausgerollt wird. Ich ignoriere es. Eine Klopapierrolle kostet immerhin weniger als eine Stunde Babysitting. Es ist auch egal, ob mein Netbook mit bunten Smileys verschönert wird. Die Aufkleber sind nicht für immer da. Mein Netbook gefällt mir eh so besser.

laptopsmiley

Am Mittagstisch erfahre ich, dass die Drei den ganzen Vormittag eine Familie gespielt haben, die 17-Linge bekommen hat. Jetzt mein Rat an die drei frisch gebackenen 17-fachen Eltern : spart euch die Mühe, die Kinder anzuziehen. Am Abend brauchen sie sowieso wieder den Schlafanzug .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.